• Internet

    Clubhouse ist da, wird es bleiben?

    In den letzten Wochen ist in der Social-Media-Community immer häufiger die Rede von Clubhouse. Diese App hat zwei Besonderheiten: Einerseits die generierte “Exklusivität” – nur mit Einladung und iPhone kann man die App benutzen. Zum anderen verzichtet Clubhouse komplett auf Text – reines Audio lautet hier das Prinzip. Ich bin seit einiger Zeit bei Clubhouse und habe gemischte Gefühle. Einerseits zwingt einen das Format, weil man eben zu bestimmten Zeiten zuhören muss und mitreden kann, zu einem völlig anderen Nutzerverhalten als beispielsweise Twitter. Ich habe auch schon die eine oder andere spannende Diskussion mitverfolgt und auch begleitet, durchaus interessant über dieses Medium zu begleiten und “ad hoc” aufs Podium eingeladen…

  • Responsible Innovation

    Was ist responsible Innovation?

    Verantwortungsvolle Forschung und Innovation (responsible research & Innovation) ist ein Begriff, der in den Rahmenprogrammen der Europäischen Union verwendet wird, um wissenschaftliche Forschungs- und technologische Entwicklungsprozesse zu beschreiben, die Auswirkungen und potenzielle Auswirkungen auf die Umwelt und Gesellschaft berücksichtigen. Was ist das Ziel von responsible Innovation: Technische Innovationen sollen sich an ethischen und gesellschaftlichen Erfordernissen orientieren und nicht allein durch kommerzielle Interessen bestimmt sein. RRI verlangt daher nach einer frühzeitigen Einbindung der Technikfolgenabschätzung (TA) in Innovationsprozesse. Ein aktueller Bereich, in dem diese Prinzipien angewendet werden, ist das Quantencomputing. Eine Forschungskooperation unter der Leitung der Oxford University im Rahmen des UK National Quantum Technologies Programme zielt darauf ab, aufzudecken, wie Quantencomputing…

  • Zukunft

    Jede Adresse mit 3 Wörtern angeben

    Das britische Start-up What3words hat die Welt in 57 Billionen Quadrate eingeteilt und erstellt geographische Koordinaten in drei Wörtern. Die Vision ist es, mit what3words ein globaler Standard für Ortsangaben zu werden. Menschen können Dreiwortadressen aber auch beispielsweise benutzen, um ihr Zelt auf einem Festival oder ihre Ferienwohnung zu finden, genau wie um Rettungskräfte bei Notfällen an die richtige Stelle zu dirigieren. what3words ist ein System, mit dem man einfache und präzise Ortsangaben machen kann. Jedes 3 m x 3 m große Quadrat auf der Welt hat eine einmalige Dreiwortadresse zugeteilt, die sich nie ändern wird. Die Adresse meines Arbeitgebers lautet beispielsweise nach diesem Schema ///bekannte.quadrat.wundern -> https://w3w.co/bekannte.quadrat.wundern Dreiwortadressen können…

  • Zukunft

    Simultane Landung von zwei Falcon Heavy Boostern

    Diese Raketen von SpaceX sollen zukünftig in Serie produziert werden, wiederverwertbar sein und damit die Kosten für Transfers in den Erdorbit (und noch weiter hinaus) dramatisch senken. Vor einigen Tagen hat SpaceX gezeigt, dass die Technologie schon einen erstaunlichen Reifegrad hat. Nach dem marketingtechnisch genialen Start, mit einem Tesla Roadster oben auf der Rakete als Nutzlast, hat sich für mich als Besonderheit gezeigt, dass die simultane Landung der Booster, nach dem sie ihre Nutzlast in den Orbit geschossen haben, auch bei diesen großen Raketentypen grundsätzlich funktioniert. Oder dramatischer ausgedrückt, mit den Falcon Heavy Raketen ist die Menschheit in der Lage auch bemannte Missionen zum Mars durchzuführen, zumindest einmal was den…

    Kommentare deaktiviert für Simultane Landung von zwei Falcon Heavy Boostern
  • Responsible Innovation,  Technik,  Zukunft

    Warum ich auf Elektromobilität setze

    Als ich mich, nach kurzer Diskussion über das für und wider, im vergangenen November entschieden habe einen Hyundai Ioniq zu bestellen war dies nur der Abschluß eines schon monatelangen Nachdenkprozesses. Pro und Kontras wurden abgewogen und am Ende blieb die Erkenntnis, dass wie so oft im Leben nichts ganz ist. Meine primäre Anforderung, ein Auto mit dem ich jahraus jahrein ins Büro nach Wien fahren kann, mit dem wir als Familie am Wochenende im Bezirk oder der näheren Umgebung ohne Zwischenstopp Ausflüge machen können, diese Anforderung deckt das von mir ausgewählte Auto allemal ab. Und für die nähere Zukunft werde ich ganz sicher versuchen auch die effektive, praktikable Reichweite mit…

    Kommentare deaktiviert für Warum ich auf Elektromobilität setze
  • Uncategorized

    Armin Wolf war nicht das Vorbild

    Nein, nicht der Armin Wolf hat mich motiviert meine bestehenden Blogs zusammenzulegen und wieder zu reaktivieren, die Idee habe ich schon einige Wochen. Vielmehr bietet dieses Medium einfach bessere Möglichkeiten über die unterschiedlichsten Themen zu schreiben und derartig verfasste Artikel dann auch wieder einfach zu finden. Hauptmotivation hier neu zu beginnen ist mein neuer Hyundai Ioniq, wenn alles gut geht bin ich ab April damit elektrisch mobil unterwegs. Das nur mal vorweg. Dass ich persönlich eine Menge von Armin Wolf halte und jedem nur empfehlen kann dem Blog von Armin Wolf zu folgen sei nur am Rande erwähnt. Über den Tellerrand schauen schadet ja nicht. Und bis sich dieser Blog…

    Kommentare deaktiviert für Armin Wolf war nicht das Vorbild
  • Responsible Innovation

    Wie Solarstraßen die Welt verändern könnten

    Solar Roadways – so heißt ein innovatives Konzept welches bereits seit 2006 auf seine Umsetzung wartet. Die Straße als Kraftwerk. Bei einem flächendeckenden Ausbau mit Solarmodulen könnte der gesamte Privat- und Nutzverkehr auf Elektroantrieb umgestellt werden. Jede Parkbucht wäre Tankstelle, wodurch das derzeitige Reichweitenproblem der Stromautos mit einem Schlag erloschen wäre. Die großteils aus Recyclingmaterial hergestellten Elemente verfügen über Mikrochips und an der Oberfläche über flexibel programmierbare LED-Leuchten. Deren Funktion als Fahrbahnmarkierung naheliegend. Aber auch Baustellenkennzeichnungen könnten damit automatisch generiert werden. Sie könnten ebenso wunschgemäß per Software angesteuert und ausgegeben werden wie die Trennstreifen beim kurzfristigen Wechsel von Längsparkplätzen auf Schrägparkplätze oder, zum Beispiel bei Nebelgefahr, Warnhinweise und Tempolimits direkt auf…

    Kommentare deaktiviert für Wie Solarstraßen die Welt verändern könnten
  • Internet

    Social Media erklärt in 3 Minuten

    Zitat: Das Internet kann die Menschen wirklich revolutionär positiv verändern, durch die mediale Machtverschiebung der Gesellschaft vom Anbieter zum Nachfrager. Wieder einmal bin ich absolut der Meinung von Professor Kruse! [youtube http://www.youtube.com/watch?v=e_94-CH6h-o]

  • Uncategorized

    Der Löwe brüllt gewaltig

    Nun ist er also da, der Löwe. Vor einigen Tagen war es soweit und da ich aber gerade auf Urlaub war konnte ich mich erst am vergangenen Wochenende mit OS X Lion beschäftigen. Die Installation gestaltete sich wie erwartet völlig  unkompliziert. Aus Faulheit startete ich den Download des rund 4 GB großen Installationspakets auf allen vier Macs in unserem Haushalt knapp hintereinander. Die 30MBit VDSL Leitung sorgte für einen raschen Download. Optional wäre es auch möglich gewesen ein DVD Image auf einem Rechner zu erstellen und damit dann hintereinander auf allen Macs zu installieren. Bezahlen im App Store musste ich erwartungsgemäß nur eine Lizenz auf dem ersten Mac, auf den…

  • Uncategorized

    Marissa Mayer: Don’t Kill Projects, Morph Them

    [youtube http://www.youtube.com/watch?v=gfOIB3YBPXk] Über diesen Blogeintrag bin ich auf dieses kurze Video der Google-Vizepräsidentin für Search Products und User Experience Marissa Mayer gestolpert. Marissa berichtet darin wie Google mit fehlgeschlagenen Projekten umgeht. Google lässt fehlgeschlagene Projekt nicht einschlafen sondern wandelt sie getreu der Aussage: “Don’t Kill Projects, morph them!” in neue Projekte um. Eigentlich recht gut nachvollziehbar finde ich.