Rapid Security Response in iOS 16

Sicherheitslücken in Apples iOS Betriebssystem konnte der Hersteller bislang nur im Rahmen von regulären Systemaktualisierungen beheben. Dessen war man sich in Cupertino bereits bewusst. Apple hat daher mit dem soeben veröffentlichten iOS 16 ein Feature namens „Rapid Security Response“ ausgerollt.

Die neue Sicherheitsfunktion ermöglicht es Apple, Bugfixes in iOS 16 unabhängig von den regulären Systemupdates automatisch zu installieren. Dadurch können Schwachstellen zeitnah gefixt werden.

iPhone Besitzer, welche die neue Sicherheitsfunktion nicht verwenden wollen, können „Rapid Security Response“ abschalten. Hierzu öffnet man die Einstellungen App, wählt danach „Softwareupdate“ und tippt dann auf „Automatische Updates“. Hier kann man dann „Sicherheitsmaßnahmen und Systemdateien“ deaktivieren.

Apple weist darüber hinaus einem soeben aktualisierten Support-Dokument (derzeit nur in englisch verfügbar) darauf hin, dass bestimmte kritische Systemdateien immer automatisch installiert werden, auch wenn die Funktion abgeschaltet wurde.

25 Jahre Google. Interessante Erkenntnisse von Dr. Hans G. Zeger. Es geht nicht um Datenschutz alleine! https://lnkd.in/eXfSVDka

Die USA werden voraussichtlich nächste Woche eine Privacy-Shield-Verordnung veröffentlichen. Die Verordnung soll die europäischen Bedenken über die Überwachungspraktiken in den USA ausräumen. https://lnkd.in/dUBCbpWn

Wie immer extrem spannender Austausch mit den Teilnehmern des Lehrgangs zum zertifizierten Corporate Compliance Officer von Business Circle Schön hier vorzutragen, unglaubliche 10 Jahre seit meiner eigenen Zertifizierung 😉 https://lnkd.in/dXFxEvqg

Es ist wieder soweit, ich darf mich im Kreise hochkarätiger Compliance Expert:innen beim Lehrgang zum zertifizierten Compliance Officer als Vortragender einbringen. Zwei auch für mich jedes Mal spannende Tage warten auf mich. https://lnkd.in/gXs-VhX

Load More