• Musik

    DJ Koze – Knock Knock

    Es gibt endlich wieder Neuigkeiten von DJ Koze. Höchstwahrscheinlich im Mai wird er sein neues Studioalbum “Knock Knock” auf seinem eigenen Label Pampa Records veröffentlichen. “Knock Knock” ist das fünfte Album von DJ Koze, nach einer kreativen Pause von 5 Jahren ist es jetzt endlich wieder soweit. Wie schon bisher wird auch das neue Album voraussichtlich einen Mix an verschiedenen Stilrichtungen enthalten: Techno, Hip-Hop, Psychedelca, Electronica und mehr. Wir können aber auch großartige Remixes bekannter Sänger/innen wie wie z. B. Bon Iver, Róisín Murphy, Sophia Kennedy oder Kurt Wagner erwarten. Man kann also wirklich gespannt sein, zum anteasern gibt es jetzt bereits drei Titel zum reinschnuppern auf Apple Music etc. Wer schon…

    Kommentare deaktiviert für DJ Koze – Knock Knock
  • Musik

    DJ Jazzy Jeff – My Fav´s Volume 1

    Seit seinem grandiosen Album The Return of the Magnificent (Wahnsinn, schon 7 Jahre her) ist es relativ ruhig geworden um DJ Jazz Jeff. Unlängst habe ich auf SoundCloud aber ein sehr spannende Compilation des DJ´s und Musikproduzenten aus dem Jahr 2009 gefunden die ich noch nicht kannte. My Fav´s Volume 1 ist eine Sammlung von 15 großartigen Tracks die jeden Hip Hop Fan entzücken werden 😉 [soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/playlists/2639144″ params=”auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true” width=”100%” height=”450″ iframe=”true” /]

  • Musik

    Gilles Peterson – Brownswood Bubblers Vol. 8

    Vor einigen Tagen erschien das mittlerweile achte Album der Brownswood Bubblers Reihe von GP. Wie immer stellt der Meister der Decks eine Reihe junger und großteils unbekannter Musiker vor. Musikalisch findet man auf dem Album einige wirklich hörenswerte Tracks der Genres Lo-Fi, Hip Hop, Electro-Soul und Indie Pop. Musiker wie Rough, Ana Tijoux (chinesicher Hip-Hop!) und der US-amerikanischen Rapper und Produzenten Def Sound finden sich auf dem Album. Daneben finden sich noch Highlights von Haydn, Darkhouse Family feat. Om’Mas Keith, Everett James sowie einige weitere tolle Musiker auf der Compilation. [soundcloud url=”http://api.soundcloud.com/tracks/52362531″]

  • Musik

    Visioneers – Hipology

    Visioneers alias Marc Mac, der als 4hero eine prägende Rolle bei der Entwicklung von Breakbeat, Jungle und Drum’n’Bass eingenommen hat, besinnt sich mit Hipology auf seine musikalischen Wurzeln. Hipology ist nicht nur der Name seines neuen Albums, der Name sagt eigentlich schon viel über die Musikstücke darin aus. Die Klassiker “Apache“ und “Shaft In Africa“ interpretiert er neu und sie exzellent um. Die restlichen Stücke mischen soulige Vocals mit Hip Hop Beats und funky Vibes (“Funky Fanfare“) mischt. Man fühlt sich in eine Zeit in den 80ern versetzt, als Hip Hop viele Stilrichtungen der schwarzen Musik aus den 60er und 70er Jahren aufnahm und zu brillanten Stücken fusionierte. Ich mag…

  • Musik

    Katy B

    Sie ist derzeit ein Shootingstar der Londoner Musikszene. Und sie versteht ihr Handwerk. Zu den erfolgreichen Absolventen der renommierten BRIT School gehören unter anderem Amy Winehouse, Mika und Jamie Woon. Auch die heute 21-jährige Katy B., eine der Aufsteigerinnen der Saison, gehört zu dieser Elite. Schon vor zwei Jahren coverte Sie Inner Citys famosen Clubhit „Good Life“: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=6Bd6pZ12PgE] Hier im Vergleich dazu das Original aus dem Jahr 1988 (btw. unglaublich, der Song hat schon 24 Jahre auf dem Rücken): [youtube http://www.youtube.com/watch?v=998P6HEzCdI]Drei Jahre lang tüftelte sie an an den Songs zu ihrem Album “On a mission” welches vor rund einem Jahr erschienen ist. Das Ergebnis kann sich absolut hören lassen:   [youtube…

  • Musik

    Murs vs Michael Jackson

    Das Album Murs for President vom gleichnamigen kalifornischen Rapper gibt es zwar schon einige Jahre, genauer gesagt seit 2008. Besonders die Nummer “Can It Be (Half A Million Dollars & 18 Months later)” gefällt mir aber immer noch ausgezeichnet. [youtube http://www.youtube.com/watch?v=Dj1-8FNFCwM] Dies wird wohl daran liegen, dass die in dem Song genutzten Vokal Samples von niemandem geringeren als Michael Jackson stammen. Und die ursprüngliche Nummer “I Wanna Be Where You Are” aus dem Jahr 1971 (!) habe ich sicher als Kind und Jugendlicher einige Male gehört 🙂 [youtube http://www.youtube.com/watch?v=MFL_gYXE6Rk]

  • Musik

    J-Live – Then What Happened?

    Jedem der Rap ohne Bling Bling- und Gangstergehabe hören möchte, kann dieses Album nur ans Herz gelegt werden. Ein überdurchschnittlicher Release von einem der Most Underrated MC’s. Dieses Album ist zwar schon 2008 veröffentlicht worden, gefällt mir aber nach wie vor ausgezeichnet. [youtube http://www.youtube.com/watch?v=lTji2ye_RVI]

  • Uncategorized

    3MinutenEi

    DJ Addy F ist einer von den dreien – und hat gerade auf FM4 einen geniale Reedit hingelegt der sich gewaschen hat. 3MinutenEi ist eine Formation, der Addy F angehört. Von diesen 4 jungen Herren aus Oberösterreich werden wir 2011 wahrscheinlich noch einiges nettes zu hören bekommen. 3MinutenEi auf MySpaceFanseite auf FacebookDebutalbum aus dem Jahr 2009 zum kostenlosen download

  • Musik

    A Tribe Called Quest – The Low End Theory

    History Lesson: A Tribe Called Quest gilt wohl als eine der prägendsten Hip-Hop Formationen. Durch die teils philosophischen, teils sozialkritischen Texte sowie durch die häufig aus Jazz-Samples arrangierten Stücke konnte sich die Formation rund um die Musiker Q-Tip, Phife und Muhammad schon Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts einen Namen machen. Das Album The Low End Theory kam 1991 auf den Markt und war die zweite Produktion von A Tribe Called Quest. Es gilt zu Recht als eine der wichtigsten Hip-Hop-Platten aller Zeiten. Die Mischung aus spielerischen, gelegentlich komischen Texten, Alltagsmaterial, politischen Statements in Verbindung mit zum Teil live eingespielten Jazz-Elementen (unter anderem von Ron Carter) und ungewöhnlichen, elegant-verhaltenen Samples machte The…

  • Musik

    Dorian Concept

    Gilles Peterson hörte von dem Österreicher, war begeistert und wurde zum motivierten Unterstützer von Dorian Concept. In ihm hat die globale Schnittmengen-Welt aus Electro und Hip Hop einen neuen aufstrebenden Star gefunden. Er ist Teil einer neuen Generation junger Produzenten, die mit nie zuvor gehörten Sounds und Drumpatterns begeistern. Seine Songs beginnen chaotisch und schief, bauen sich aber auf magische Weise so auf, dass man spätestens in der Mitte des Songs kopfnickend vor der Box sitzt. Seine ist Musik zum Zuhören da. Im einen Moment ist sie sperrig und anstrengend. Aber schon im nächsten federleicht und großzügig groovend. Die Grundlage für diesen musikalischen Wahnsinn ist der Jazz. Dorian Concept begann als Kind…