• Musik

    Jazz Thing

    Vor einigen Monaten bin ich beim stöbern auf der Website von Amazon auf das Album Jazz Thing gestossen. Auf dieser CD vermischen sich primär Hip Hop, Jazz, Funk und auch teilweise Hause zu einer wirklich hörenswerten Melange. Ein wirklich empfehlenswertes Album, auch wenn die CD mittlerweile nur noch als Direktimport um viel Geld aus Japan erhältlich ist.

  • Musik

    DJ Lea Lisa

    Die aus Frankreich stammende Lea Lisa konnte sich seit dem Jahr 1995 als eine der wenigen international anerkannten weiblichen DJs etablieren. Ihre Leidenschaft für gute “soulful” Deep House Musik und ihr Gefühl die richtigen Tracks in der richtigen Art und Weise zusammenzufügen kommt in Ihren Mixes natürlich sehr gut zur Geltung. Lea Lisa agiert auch als Produzent und ich bin sicher, dass es in Zukunft noch einige Überaschungen von Ihr geben wird. Die wirklich gut gelungene Website von Lea Lisa kann hier bewundert werden: http://www.djlealisa.com/. Die Site ist wirklich einen Besuch wert! Dort gibt es auch noch weitere Mixes von ihr zum herunterladen.

  • Musik

    Deephousemafia.org

    Vor kurzem bin ich auf die Website Deephousemafia.org gestossen. Die Website repräsentiert eine Organisation, welche von einigen der weltbesten Djs, Produzenten und “Freidenkern” gegründet wurde. Die Mitglieder von Deephousemafia.org haben den unterschiedlichsten Hintergrund, wobei die meisten von ihnen natürlich als DJs tätig sind. Aus diesem Grund kann der Besucher von Deephousemafia.org auch mit unerwartetem rechnen, verschiedenste Mixes der unterschiedlichsten Deep House Richtungen. Es ist wirklich unglaublich wie viele Nuancen diese Musikrichtung mittlerweile entwickelt hat. Praktische alle Richtungen des Jazz und Funk finden sich darin. Ich habe diese Website auf jeden Fall zu meinen Favoriten hinzugefügt und werde sicher öfter dort vorbeisurfen. Besonders gefällt mir derzeit der Mix von Leo Lisa,…