• Musik

    Hed Kandi – The Mix 2015

    Ich bin ja seit Jahren ein Fan der Compilations von Ministry of Sound. Die vor rund einem Monat erschienene Sammlung The Mix 2015 enthält wieder einmal eine Reihe großartiger Club-Songs. Auf insgesamt 45 Tracks finden sich Songs und Remixes von London Grammar, Kings Of Tomorrow, Hercules & Love Affair, Kiesza, Eric Prydz, Route 94, Mark Knight, Usher, Jessie Ware, Disclosure, Miguel Migs, Fred Fale, Munk, Basement Jaxx, u.v.a.! Kaufempfehlung meinerseits, auch wenn manche Kritiker meinen, dass diese Compilation schwächer als bisherige Sammlungen von Ministry of Sound ist 😉 [youtube https://www.youtube.com/watch?v=4je9IPGF1Go]

  • Musik

    Havana Cultura Mix: The Soundclash

    Bekannte kubanische Künstler, talentierte Nachwuchs-DJ´s aus insgesamt 9 Ländern kreierten mit Gilles Peterson erneut einen außergewöhnlichen Sound direkt vor Ort in Havanna. Das Ergebnis: Havana Cultura Mix: The Soundclash. 12 Tracks, die den authentischen Sound Kubas mit elektronischer Musik aus der ganzen Welt vereinen. An der Produktion waren insgesamt zehn talentierte DJ´s und Produzenten aus der ganzen Welt beteiligt: England, Deutschland, Ungarn, Niederlande, Südafrika, Russland, Schweiz, Chile und Kuba. Die Titel sind eine Momentaufnahme des Zusammentreffens vieler Musikkulturen und in dieser Form etwas völlig neues. Das Album ist ab sofort als CD oder Download erhältlich. [soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/176875227″ params=”auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true” width=”100%” height=”450″ iframe=”true” /]

  • Musik

    DJ Jazzy Jeff – My Fav´s Volume 1

    Seit seinem grandiosen Album The Return of the Magnificent (Wahnsinn, schon 7 Jahre her) ist es relativ ruhig geworden um DJ Jazz Jeff. Unlängst habe ich auf SoundCloud aber ein sehr spannende Compilation des DJ´s und Musikproduzenten aus dem Jahr 2009 gefunden die ich noch nicht kannte. My Fav´s Volume 1 ist eine Sammlung von 15 großartigen Tracks die jeden Hip Hop Fan entzücken werden 😉 [soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/playlists/2639144″ params=”auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true” width=”100%” height=”450″ iframe=”true” /]

  • Musik

    4hero – Life: Styles

    [youtube https://www.youtube.com/watch?v=iZ3jvv6pBhQ] Auf dieser Mix-Compilation plündern 4hero ganz tief in der Plattenkiste und zaubern einige wahre Perlen aus Soul, Jazz, Funk und RnB zusammen. Sehr entspannt und gelassen fliessen die Tracks und gewähren einen Einblick, woraus Dego McFarlane und Marc Mac ihre Inspirationen für ihre genialen eigenen Alben schöpfen. Eine wirklich empfehlenswerte Sammlung aus dem Jahr 2003.

  • Musik

    Moodymann [Explicit]

    Ein wirklich kräftiges Lebenszeichen aus Detroit! Dieses Album ist ein musikalisches Meisterwerk und wer denkt, dass im Bereich der House Music bereits alles erfunden wurde, wird hier wirklich überrascht. Kenny Dixon Junior aka Moodymann liefert mit diesem Album ein Gesamtkunstwerk das seinesgleichen sucht. Eine tolle Einführung leitet über zu einem wahren Reigen an deepen, funky und teilweise auch technoiden Sounds. Sehr viele, perfekt abgestimmte Samples und jede Menge Anleihen an die unterschiedlichsten musikalischen Bereiche wie Funk, Disco und Jazz ergeben ein sehr rundes Album. Meine erste Kaufempfehlung seit längerer Zeit! Diese Album ist die 10 Euro als MP3 Download bzw. die 20 Euro in Vinyl mehr als wert.[youtube http://www.youtube.com/watch?v=5SWFx6Ro9gk]

  • Musik

    Remixed With Love By Joey Negro

    Joey Negro ist ein britischer House-DJ und Produzent. Neben seinem Hauptpseudonym Joey Negro hat er auch unter einer Vielzahl weiterer Pseudonyme Musik veröffentlicht, u.a. Akabu, Doug Willis, Jakatta, Prospect Park, Raven Maize, Sessomatto, The Shy Boys und Z Factor. Hier kündigt sich ein großes Album an. Joey Negro hat seine Vinylsammlung durchstöbert, herausgekommen ist eine Doppel-LP mit sehr feinen Remixes altbekannter aber auch schon seit langer Zeit nicht mehr präsenter Tanzmusik. Ich freue mich schon sehr auf die baldige Erscheinung der CD. Joey Negro dürfte mit dieser Compilation ziemlich genau meinen Musikgeschmack getroffen haben. Die Tracklist sieht folgendermaßen aus: Disk: 1 Mass Production – Welcome To Our World (Joey Negro…

  • Musik

    Daft-Punk – Random Access Memories

    Ich habe ja nicht sonderlich viel in den letzten Monaten geschrieben, einerseits weil mir wirklich die Zeit fehlt, andererseits weil mich kaum ein Album wirklich “angesprungen” ist. Aber jetzt ist es wieder einmal soweit! Daft-Punk sind wieder da und ihr neues Album Random Access Memories ist schon vor dem Erscheinungsdatum ein Renner. Die Musiker verzichten diesmal scheinbar fast komplett auf Samples, alle gespielten Instrumente wurden von echten Musikern bedient. Und die Liste der Musiker, die an diesem Album mitgearbeitet haben liest sich wie das Who is Who der internationalen Musikszene: Von Giorio Maroder über Pharrell Williams bis zu Nile Rodgers reicht die Liste. Was mich als Chic Fan natürlich besonders freut…

  • Musik

    Clubbing In BarKulcha Mixed by Kualo Rulaz

    Ein wirklich guter House-Mix von Kualo Rulaz http://kualo.podomatic.com/embed/frame/posting/2013-03-29T01_32_40-07_00?json_url=http%3A%2F%2Fkualo.podomatic.com%2Fentry%2Fembed_params%2F2013-03-29T01_32_40-07_00%3Fcolor%3D43bee7%26autoPlay%3Dfalse%26width%3D440%26height%3D85%26objembed%3D0 1. G’Sparks – Lu – This Is What Love Feels Like (Original Mix)2. DJ Stax – Rocio Starry – Soulmate (Cuebur Deep Convo Mix)3. Echo Deep – We Gotta Have It (Main Mix)4. Nature Boyz – Jet D’encre (Main Mix)5. Cannon-Soul – Aladura (Nteeze & Andy’s Remix)6. RedDeep – Your Vision (Feat. Breezy) (Raw Siqnal’s Dub Mix)7. Alpha & Olmega – Aphiwe – Watching Over The Sleeper Feat. Aphiwe8. Saxture – K-Modi – Gotta Keep On Moving (Giovanni Ikome Tribute 4 S.A Community Mix)9. Paso Doble – Miranda Nicole – Get Me Over (Main Mix)10. Bond Jobe – Lomntana (feat. Mxizo Lona)…

  • Musik

    Jill Scott – Lovely Day

    [youtube http://www.youtube.com/watch?v=PyMVKIiX_lQ] Über das vor einiger Zeit erschienene neue Album von Jill Scott habe ich hier gar nichts berichtet. Naja, es gibt eben wirklich regelmäßig sehr viele musikalische Neuerscheinungen.  Heute bin ich nun auf diesen Remix einer der dort bereits neu interpretierten Nummern (eigentlich einem Klassiker von Bill Withers) gestossen. Der Titel beweist, dass ein Remix dem Original nicht immer schaden muss.